• TOKYO
  • SHIMANE

LATEST TREND & TRADITIONAL CULTURE

Harajuku ist als Geburtsstätte vieler japanischer Modetrends und besonders der „Kawaii-Kultur“ bekannt. Vor allem die Takeshita-Dori-Straße wird von vielen jungen Menschen aus Japan und der ganzen Welt besucht, welche die neuesten „Kawaii“-Trends suchen. Nach diesem Ort der neuesten Modetrends besuchen Sie dann eine historische Stätte, den großen Schrein Izumo-Taisha, von dem man sagt, dass sich an diesem geheiligten Ort in der Präfektur Shimane zahllose Gottheiten aus dem ganzen Land treffen. Eine tolle Reise, um sowohl traditionelle Kultur als auch die neuesten Modetrends zu erleben.

Official Tokyo Travel Guide
http://www.gotokyo.org/de/

Local government official website
http://www.kankou-shimane.com/en/

Reisende

  • Traveled : September 2017 Fabrice Dubesset
    Wohnort Frankreich
  • Traveled : September 2017 Julien Loock
    Wohnort Tokyo
    Heimatland: Frankreich

Flughafen Paris Charles De Gaulle

JAL046 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • Fabrice Dubesset

    Der Flug mit Japan Airlines hatte erstklassigen Service und die neuesten Filme und mehr; alles war perfekt. Mir gefiel besonders das Essen im Flugzeug. Ich fand die Qualität höher als bei vielen anderen Fluggesellschaften, mit denen ich gereist bin, und der etwa 11-stündige Flug war vorbei, ehe ich mich versah.

Internationaler Flughafen Hanedamore

Der Flughafen dient als Tor zu Tokyo. Das Passagierterminal ist gefüllt mit verschiedenen kommerziellen Einrichtungen, und Besucher können einen Panoramablick von der Aussichtsplattform auf dem Dach auf die Bucht von Tokyo genießen, so dass das Terminal etwas für alle bietet, und nicht nur für Fluggäste.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

Shibuyamore

In Shibuya, mit seinen trendigen Restaurants und Bars, seinen Clubs und Livehäusern, wird die Jugendkultur Japans immer wieder aufs Neue definiert. Der Enthusiasmus der jungen Leute entlädt sich auch in den unzähligen Kaufhäusern und Geschäften, die das Bild des Viertels prägen. Wenn man Artikel der japanischen Kawaii-Kultur, wie sie oft in Zeitschriften abgedruckt werden, ergattern möchte, sollte man sich ohne zu zögern gleich nach Shibuya begeben. Aber es gibt hier auch schicke Cafés und preiswerte Restaurants sowie Sehenswürdigkeiten wie die Statue des treuen Hundes Hachiko oder die gewaltige Hauptkreuzung, bei der die Fußgänger die Straße bei Grün in alle Richtungen gleichzeitig überqueren dürfen. Etwas entfernt vom Bahnhof liegt der Yoyogi-Park, eine grüne Oase für die Bewohner der Metropole, in dem am Wochenende viele Veranstaltungen stattfinden.

  • Fabrice Dubesset

    Man sagt, dass jeden Tag Hunderttausende von Menschen die Alle-Gehen-Kreuzung vor dem Bahnhof in Shibuya überqueren. Sie sollten auf jeden Fall diese Wellen von Menschen sehen, die die Kreuzung in allen Richtungen überfluten. Shibuya ist auch einer der Hauptbahnhöfe in der Metropole Tokyo. Vor dem Bahnhof ist eine Statue des treuen Hundes Hachiko, die in ganz Japan bekannt ist. Ich war tief berührt, als ich den Film sah, der seine Geschichte erzählte, und ich freute mich, den originalen Ort kennenlernen zu können. Sie sollten auch den Konno Hachimangu-Schrein besuchen, der eine ruhige Atmosphäre hat und etwas abseits der Shibuya-Kreuzung liegt. Schließlich empfehle ich Shibuya Hikarie. Diese Einkaufspassage verfügt über eine Sky Lobby im 10. Stock mit wunderschöner Aussicht auf die Stadtlandschaft.

    Sushi Gonpachi Shibuya ist ein bemerkenswertes Restaurant. Es bietet raffinierte Gerichte mit einer großen Auswahl an Fisch und eine hervorragende Aussicht auf Tokyo. Ich konnte Sushi probieren, das ich vorher noch nicht gegessen hatte. Ich empfehle es, sich diesen Genuss zu gönnen.

  • Julien Loock

    Wenn man an Tokyo denkt, darf man nicht Shibuya vergessen. Es macht immer Spaß, durch diese Gegend zu spazieren, die Gebäude und die Atmosphäre der Straßen zu beobachten und die unglaubliche Anzahl von Menschen dort zu sehen. Ich besuchte zum ersten Mal den Konno-Hachimangu-Schrein. Es war angenehm, alleine an diesem heiligen Ort zu sein, nur drei Minuten zu Fuß von der Hektik der Großstadt entfernt.

    Sushi Gonpachi Shibuya ist ein Ort zum Ausruhen im Herzen von Shibuya, an der Spitze eines hohen Gebäudes, das die Umgebung überblickt. Sie können entspannt Sushi genießen, das gekonnt von einem Sushi-Meister zubereitet wird. Die Atmosphäre in dem Restaurant war ruhig und herzlich.

JR Yamanote Linie
Shibuya → Harajuku
Etwa 3 Minuten

Takeshita-Straße in Harajukumore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Die berühmte Einkaufsgasse in Harajuku mit interessanten Kawaii-Artikeln aus ganz Japan. Diese 350 Meter lange Straße ist randvoll mit Läden für Modeartikel, Kleinigkeiten, Crepes, „Purikura"-Fotoautomaten, 100-Yen-Kramläden für junge Leute und mehr gefüllt. Die Straße wimmelt oft mit Menschen, darunter viele ausländische Besucher, besonders an Wochenenden und in den Sommerferien. Es gibt auch Hintergassen mit beliebten Restaurants, vor denen sich Schlangen bilden. Die Touristenauskunft Harajuku befindet sich in der Nähe der Kreuzung am Ende der Takeshita-Straße.

  • Fabrice Dubesset

    Takeshita-dori ist eine unglaublich belebte Fußgängergasse in Tokyo. Sie wird vor allem von jungen Japanern besucht. Es gibt viele Geschäfte mit den neuesten Modetrends.

    Ura-Harajuku, auf Japanisch „Ura-hara“ genannt, gehört zu Harajuku. Hier finden Sie berühmte Marken und ruhige Cafés. Viele kreative und modische Artikel werden in dieser Straße angeboten.

  • Julien Loock

    Takeshita-dori ist ein sehr beliebter Ort, nicht nur für internationale Touristen, sondern auch für japanische Jugendliche. Es gibt viele verschiedene Geschäfte, so dass es sich lohnt, hier eine Weile herumzulaufen.

    Die Atmosphäre hier ist völlig anders als die der Takeshita-dori-Gasse; es war sehr ruhig. Ich genoss es, durch die engen Straßen zu schlendern, gesäumt von Vintage- und Bohème-Läden.

Etwa 7 Minuten zu Fuß
vom JR-Bahnhof Harajuku / Meiji-jingumae

Tokyo Metro Fukutoshin-Linie
(Direktverbindung von der Tokyu Toyoko-Linie)
Meiji-jingumae → Daikan-yama
Etwa 5 Minuten / 280 Yen
Unmittelbare Nachbarschaft

Daikanyamamore

In Daikanyama nehmen viele der neuesten Modetrends ihren Anfang. Daikanyama, auch bekannt für seine Luxusimmobilien, hat zahlreiche Botschaften und Villen im Besitz von Ausländern, was der Gegend ein einzigartiges, kosmopolitisches Ambiente verleiht. Zu den wichtigsten Straßen, die vom Bahnhof Daikanyama wegführen, gehören die Hachiman-Straße, die nach Shibuya führt, die ehemalige Yamate-Straße, die nach Komaba führt, und die Komazawa-Straße, die nach Ebisu führt. Entlang dieser Straßen befindet sich Hillside Terrace, das mit seinen originellen und eleganten Geschäften und Restaurants, die stilvolles Ausgehen und Shopping erlauben, als Symbol der Gegend gilt. Die breiten Straßen sind mit viel Grün und hohen Bäumen gesäumt, und die Gegend bietet trotz ihrer Lage in der Innenstadt eine perfekte Kulisse für einen Spaziergang.

  • Fabrice Dubesset

    Daikanyama ist eine leise und ruhige Gegend mit einer besonderen Atmosphäre und einer meiner Lieblingsorte in Tokyo. Wenn Sie durch diesen Teil der Stadt schlendern, finden Sie modische Cafés und Terrassen, die sonst in Tokyo selten sind. Das Asakura House, eine der ältesten Residenzen in Tokyo, befindet sich in Daikanyama. Es ist ein Holzgebäude im traditionellen japanischen Stil, das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde. Der Garten dieser Residenz war auch sehr schön.

  • Julien Loock

    Daikanyama ist mein Lieblingsort in Tokyo. Es gibt viel zu sehen, darunter Cafés und ruhige Geschäfte, so dass Sie dort einen schönen Nachmittag verbringen können. Wenn Sie Kultur genießen möchten, können Sie die Hallen der japanischen Residenz „Asakura“ besuchen und erfahren, wie diese alte japanische Familie in der Vergangenheit gelebt hat. Es ist ungewöhnlich, solch eine Residenz im Herzen einer Stadt zu sehen.

Tokyu Toyoko-Linie
Daikanyama → Shibuya
Etwa 3 Minuten / 130 Yen

Etwa 2 Minuten zu Fuß
vom Bahnhof Shibuya

  • Fabrice Dubesset

    Kakureya Shibuten ist ein Restaurant in einer ruhigen Straße in Shibuya. Die Fischgerichte, die ich in seiner freundlichen Atmosphäre verzehrte, waren köstlich und anspruchsvoll; es war ein wunderbares Restaurant.

  • Julien Loock

    Dieses Restaurant ist etwas abseits von der Hektik der berühmten Shibuya-Kreuzung versteckt. Alle Gänge, von der Vielfalt der Gerichte bis zum Dessert, waren köstlich. Das Hauptgericht des Restaurants ist Tempura. Es war freundlich und komfortabel.

Shibuya Tokyu REI Hotel

  • Fabrice Dubesset

    Der größte Vorteil des Shibuya Tokyu REI Hotels ist seine Lage. Es liegt etwa 50 m von der Shibuya-Kreuzung entfernt und ist ein idealer Ort, um diese Gegend zu genießen. Die Zimmer waren komfortabel, und das Hotel hatte ein riesiges Frühstück.

  • Julien Loock

    Das Beste an diesem Hotel ist die Lage. Die Tatsache, dass es in der Nähe eines Bahnhofs ist, ist sehr hilfreich für Reisende. Die Zimmer waren sauber, und das Bettzeug hervorragend.

Zweiter Tag

CHUGOKU(SHIMANE)

Internationaler Flughafen Haneda

JAL (JAL Japan Explorer Pass) Details anzeigen

  • Fabrice Dubesset

    Der Flughafen Haneda ist leicht mit der U-Bahn von Shibuya erreichbar. Ich war sehr überrascht von der komfortablen und effizienten Organisation dort. Alles lief reibungslos und die Wartezeit war kurz. Es gab viele Dienstleistungen, darunter viele Geschäfte und Restaurants. Der Flug war extrem pünktlich.

  • Julien Loock

    Ich bin immer zufrieden, wenn ich mit Japan Airlines reise. Die Flüge sind pünktlich, der Service ist schnell und die Sitze sind komfortabel. Ich verbrachte eine schöne Zeit ohne jegliches Problem im Flugzeug. Von Shibuya über Shinagawa gelangen Sie schnell zum Flughafen Haneda. Der Inlandsflug war bequem, und dank des schnellen Check-in verlief er pünktlich.

Flughafen Izumo Enmusubimore

Als Tor zur Präfektur Shimane liegt der Flughafen Izumo Enmusubi (Flughafen Izumo) in der Nähe touristischer Attraktionen, wie zum Beispiel der große Izumo Taisha-Schrein und die Iwami Ginzan-Silbermine, was ihn sehr praktisch für Touristen macht. Am Flughafen gibt es Mietwagenvertretungen.

[Ichibata Bus]
Flughafen Izumo→ Izumo Taisha 
40 Minuten / 880 Yen
oder
[Ichibata Bus]
Flughafen Izumo→ Bahnhof Izumo 
25 Minuten / 720 Yen
Bahnhof Izumo→Izumo Taisha Seimonmae 
20 Minuten / 500 Yen

Izumo Taishamore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Izumo-Schrein ist ein sehr alter Schrein, der im Kojiki, der ältesten historischen Chronik Japans, erwähnt wird. Die Haupthalle des Schreins steht heute als nationales Kulturgut unter Denkmalschutz. In dem Kagura-Saal des Schreins befindet sich ein besonderes Seil zur Abgrenzung des heiligen Bereichs, das 13 Meter lang und fünf Tonnen schwer ist und damit eines der größten in ganz Japan ist. Man glaubt, dass alle Gottheiten Japans im Oktober des Mondkalenders in Izumo zusammenkommen.

  • Fabrice Dubesset

    Der Izumo-Schrein ist Japans ältester Schrein, und umgeben von üppigem Grün. Der Hauptschrein der Izumo-Schreinanlage ist ein riesiges Gebäude mit einer Höhe von etwa 24 Metern, und es wird gesagt, dass sich alle Gottheiten Japans hier einmal im Jahr versammeln. Der Izumo-Schrein ist auch für sein großes heiliges Seil (Shimenawa) bekannt.. Dies wiegt mehrere Tonnen! Im nahe gelegenen Museum können Sie die Wurzeln des Schreins entdecken und die lokale Geschichte nachverfolgen. Sie sollten unbedingt hierher kommen, um diesen Ort zu verstehen.

    Izumo Soba sind japanische Nudeln aus Buchweizen. Dieses originale authentische Gericht ist eines der lokalen Spezialitäten dieser Gegend. Heiwa Soba, ein kleines, traditionelles, familiengeführtes Restaurant, ist ein guter Ort, um diese Nudeln zu probieren.

    Ich habe den Leuchtturm Hinomisaki an der wunderschönen Küste des Japanischen Meeres sehr genossen. Sie können auf die Spitze des Leuchtturms klettern, mit Blick auf das Meer und die weite Aussicht auf die wunderschöne Landschaft bewundern. Dieser Leuchtturm wurde zu einem der „100 historischen Leuchttürme der Welt“ gewählt.

  • Julien Loock

    Wenn Sie nach Shimane fahren, sollten Sie den Izumo-Schrein, einen der wichtigsten Schreine Japans, nicht verpassen. In den letzten Jahren wurde der Bereich um den Schrein herum neu angelegt, so dass Besucher Lebensmittel und Souvenirs kaufen können. Bei einem Spaziergang um den 24 m hohen Hauptschrein können Sie die Zeit vergessen.

    Dies war ein perfektes Restaurant für Touristen. Zusammen mit anderen Einheimischen können Sie die berühmten Izumo-Soba genießen, die von einer freundlichen Familie serviert werden.

    Es war ein interessantes Erlebnis, diesen Leuchtturm zu besteigen, und die Aussicht von oben war beeindruckend; man kann eine einzigartige Naturlandschaft bewundern. Wenn Sie ein wenig weiter entlang der Küste gehen, finden Sie den Hinomisaki-Schrein. Die rote Farbe dieses Gebäudes, ruhig mitten in der Natur gelegen, kontrastiert mit der umgebenden Landschaft.

[Ichibata Electric Railway]
Bahnhof Izumo Taisha-mae → Bahnhof Kawato
ca. 10 Minuten
(Umsteigen in Richtung Bahnhof Dentetsu Izumoshi)
Bahnhof Dentetsu Izumoshi
ca. 10 Minuten

[JR Sanin Hauptlinie Richtung Masuda]
Bahnhof Izumo-shi→Bahnhof Yunotsu 
etwa 1 Stunde

  • Fabrice Dubesset

    Das Erlebnis des Tomogaura-Ausflugsboots ermöglicht es Ihnen, die Klippen und Höhlen unter Führung eines örtlichen Bootsführers zu erkunden. Man hat den Eindruck, dass das Boot unter dem Berg fährt. Sie können auch den nahegelegenen Strand von Kotogahama besuchen, der für seinen „singenden Sand“ berühmt ist." Der Sand erzeugt Töne, wenn Sie darauf gehen. Es ist ein verblüffendes Phänomen.

    Iwami Kagura ist eine örtliche Kunstform. Es gibt viele Mythen in dieser Gegend. Sie können ihre Geschichte, die auf die japanischen Mythen zurückgeht, durch die prächtigen Kostüme, traditionelle Musik und Aufführung fühlen. Es ist eine gute Erfahrung am Ende eines Tages voller Sightseeing in der Präfektur Shimane.

  • Julien Loock

    Ich nahm an einer Bootsfahrt teil, bei der ich mir den Transport des Silbers aus der ehemaligen Mine vorstellen konnte. Ich genoss auch die Reflexion der Sonne auf der ruhigen Wasseroberfläche.

    Ich genoss die Bühnenvorführung mit dem traditionellen Tanz sehr. Geübte Tänzer führten den Tanz in wundervoller Atmosphäre auf, und Ende konnten wir ein Foto mit ihnen machen.

Yunotsu Nogawaya

  • Fabrice Dubesset

    Das Yunotsu Onsen Nogawaya Ryokan ist eine traditionelle japanische Unterkunft (Ryokan). Der Service dort ist wunderbar, und Sie können die ganz besondere Atmosphäre genießen. Wie in anderen Ryokan gibt es im Hotel traditionelle japanische Onsen (heiße Quellen). I genoss es wirklich, in einem traditionellen japanischen Zimmer zu schlafen.

  • Julien Loock

    Yunotsu Onsen Nogawaya ist ein traditionelles, familiengeführtes Ryokan und ermöglicht Ihnen, echtes japanisches Leben mit Tatami-Matten, Futons, Onsen (heißen Quellen) und einem Frühstück mit japanischer Küche zu erleben. Das Ryokan war freundlich und komfortabel.

Dritter Tag

Yunotsu Nogawaya

[JR Sanin Hauptlinie Richtung Yonago]
Bahnhof Yunotsu→Bahnhof Odashi 
etwa 20 Minutes / 410 Yen

[Iwami Kotsu Bus Omori-Linie]
Bushaltestelle Bhf. Oda-shi→Bushaltestelle Omori-Daikansho-Ato 
etwa 25 Minuten / 630 Yen

Weltkulturerbe-Stätte
Iwami Ginzan Silbermine
more

Zu ihrer Blütezeit war die Silbermine Iwami Ginzan Japans größte Silbermine und produzierte etwa ein Drittel allen Silbers in der Welt. Das gesamte Gebiet ist heute als Weltkulturerbe eingetragen.
Der Omori-Bezirk verfügt über eine Reihe von historischen Gebäuden, die in ihrem ursprünglichen Zustand bewahrt wurden, darunter die Häuser von Samurai und Kaufleuten sowie die Kumagaya-Residenz, alle aus der Edo-Zeit. Das in einem alten Haus eingerichtete Café ist ein beliebter Ort zum Entspannen und Erholen.
Es dauert etwa 40 Minuten zu Fuß, um Ryugenji Mabu* zu erreichen, den Minenschacht, wo einmal Silber abgebaut wurde. Achten Sie darauf, bequeme Kleidung für den langen Weg zu tragen.

  • Fabrice Dubesset

    Die Ruinen von Iwami Ginzan sind wahrscheinlich der Ort, den ich bei dieser Reise am meisten genoss. Diese Silbermine wurde als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen. Es gibt Galerien, wo Sie etwas über die Geschichte der Mine erfahren können. Ein anderer interessanter Punkt war das Dorf Omori mit seinem Stadtbild. Es fühlte sich an, als wäre ich in der Zeit zurück gereist. Ich mochte besonders die Gohyakurakan, die 500 Steinstatuen, die ich um den Buddha im Rakanji-Tempel sah. Jede Statue hat ihren eigenen Charakter und einen anderen Ausdruck.

  • Julien Loock

    Dies war mein Lieblingsort auf meiner Reise nach Shimane. Er liegt in einem Tal mit herrlicher Aussicht, und wenn Sie dort eine Wanderung machen, können Sie sowohl Kultur als auch Natur entdecken. Ich war tief beeindruckt von der Fertigkeit, die für die Herstellung der 500 Statuen im Rakanji-Tempel erforderlich war. Im Dorf Omori standen alte Häuser, Geschäfte und Museen in einer wunderbaren Atmosphäre, und wirkten in ihrer Friedlichkeit fast wie ein kleines Kyoto. Die Landschaft war wunderbar.

[Iwami Kotsu Bus Omori/Oe-Linien]
Bushaltestelle Omori Daikansho Ato→Bushaltestelle Oda-shi 
Etwa 25 Minuten / 630 Yen

  • Fabrice Dubesset

    Dan-DAN ist das beste Restaurant, um Meeresfrüchte zu probieren. Sie können am Buffet essen, was immer Sie wollen. Sie können Köstlichkeiten des Restaurants probieren, während Sie die Landschaft des Japanischen Meeres genießen.

  • Julien Loock

    Dieses Restaurant hat eine ideale Lage, von der aus Sie den Blick auf das Meer genießen können. Das Personal bietet tadellosen Service in einer freundlichen Atmosphäre. Es gab eine reiche Auswahl an Essen, mit Fleisch und Gemüse und natürlich Fisch.

[JR Schnellzug Richtung Yonago, Limited Express Richtung Tottori, usw.]
Bhf. Oda-shi→Bhf. Matsue
Schnellzug etwa 1 Std. unt 25 Min. / 1.140 Yen)
Limited Express etwa 55 Minuten / 2,320 Yen

30 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Matsue,
oder nehmen Sie den Lake Line Bus
von der Haltebucht 7 am JR-Bahnhof Matsue,
fahren Sie bis zur Haltestelle Otemae / 200 Yen

Burg Matsuemore

Die vor 400 Jahren gebaute Burg Matsue ist eine von nur fünf Burgen in Japan mit einem Burgturm, der als nationales Kulturgut unter Denkmalschutz steht. Vom Burgturm haben Sie einen 360-Grad-Panoramablick über die Stadt Matsue.
Ein Fußweg ist um die Burg herum angelegt, so dass die Besucher Blumen der Saison, darunter Rhododendren und Kamelien, genießen können. Zur Zeit der Kirschblüte findet hier das Oshiro Matsuri (Burgfest) statt, das immer viele Menschen anzieht, die die Kirschblüte vor diesem schönen Hintergrund erleben wollen.
Mit dem Horikawa-Sightseeing-Boot können Sie eine gemächliche Fahrt auf dem 3,7 km langen Wassergraben rund um die Burg Matsue mit Blick auf den Burgturm, eine Samurai-Residenz, die Straße Shiomi Nawate und andere charmante historische Sehenswürdigkeiten machen.

  • Fabrice Dubesset

    Ich war von der Burg Matsue begeistert, deren Burgturm als nationales Kulturgut unter Denkmalschutz steht. Diese im 17. Jahrhundert erbaute Burg ist aus Holz und in äußerst gutem Zustand. Ich konnte mir kaum vorstellen, dass eine japanische Burg aus dieser Zeit so gut erhalten werden konnte. Außerdem ist sie von einem Wassergraben umgeben, was in Japan selten ist. Von der Spitze der vierten Etage hat man einen 360-Grad-Rundumblick über die Stadt.

    Der Burggraben um das Schloss von Matsue ist in seiner ursprünglichen Form seit dem Bau der Burg erhalten geblieben. Besteigen Sie das Horikawa-Ausflugsboot und sehen Sie sich die Landschaften an. Wenn Sie Glück haben, können Sie hinter der Burg einen wunderschönen Sonnenuntergang sehen.

  • Julien Loock

    Die Burg Matsue ist ein Muss für Besucher in Shimane. Die Schönheit dieses Gebäudes, das als nationales Kulturgut ausgezeichnet ist, beeindruckt. Das Gebäude ist perfekt erhalten und erweckt den Eindruck, als sei man in eine ferne Vergangenheit versetzt worden. Man kann einen Eindruck davon bekommen, wie die Menschen in der Vergangenheit in der Stadt lebten und wie die Burg aussah. Von der obersten Etage aus können Sie einen weiten Blick über die Stadt genießen.

    In Horikawa machte ich einen Ausflug auf einem Boot auf dem Meer, um die Burg Matsue und ihren Park zu sehen. Der Kapitän gab hilfreiche Kommentare über die Landschaft. Ich empfehle Ihnen, mit Ihrer Familie und Freunden hierher zu kommen.

[Ichibata Bus]
Kokuho Matsuejo Kenchomae→Tamatsukuri Onsen
etwa 40 Minutes / 560 Yen

Hotel Gyokusen

  • Fabrice Dubesset

    Ich genoss das fantastische Essen im Restaurant im Ryokan HOTEL GYOKUSEN. Ich probierte viele verschiedene leckere Gerichte, die auch optisch beeindruckend waren. Einige Meter vom Hotel entfernt gibt es ein Fußbad.

  • Julien Loock

    Der Service in diesem riesigen Hotel war ausgezeichnet. Die großen Zimmer waren stilvoll und sauber, und ich konnte mich dank der wundervollen Schallisolierung richtig entspannen. Mir gefiel die elegante Atmosphäre, die von dem in Kimonos gekleideten Personal geschaffen wurde. Ich genoss die verschiedenen Gerichte beim Frühstücksbuffet.

Vierte Tag

Hotel Gyokusen

  • Fabrice Dubesset

    Der Gesshoji-Tempel ist ein heiliger Ort, ein Tempel, in dem sich die Gräber der Feudalherren von Matsue befinden. In diesem nicht überfüllten Ort, entfernt vom Zentrum, können Sie in die Vergangenheit zurückversetzt werden. Die Tour des Geländes endete mit Tee und einigen köstlichen lokalen Süßigkeiten.

  • Julien Loock

    Dieser Ort, in der Natur versteckt, ist sehr ruhig und die Bäume schaffen eine stille Atmosphäre über den Gräbern. Es war wundervoll, die Straße der bemoosten Steine entlang zu gehen, während ich die Atmosphäre genoss und das Gefühl hatte, den Gesshoji-Tempel zum ersten Mal und alleine zu entdecken.

[Ichibata Bus]
Tamatsukuri Onsen→Tamatsukuri Onseneki Iriguchi
etwa 10 Minutes / 170 Yen

[JR Limited Express Richtung Tottori, Sanin Hauptlinie Richtung Yonago, usw.]
Bahnhof amatsukuri Onsen→Bahnhof Yasugi
Lokal etwa 45 Minuten / 500 Yen
Limited Express etwa 25 Minuten / 1.250 Yen

[Kostenloser Pendelbus]
Bahnhof Yasugi→Adachi Kunstmuseum 
20 Minuten

  • Fabrice Dubesset

    Wer hätte gedacht, dass man lernen kann, wie japanischer Sake hergestellt wird?? Yoshida Shuzo ist eine familiengeführte Brauerei, die echte japanische Tradition weiterführt. Sie können hier lernen, wie japanischer Reiswein hergestellt wird, und Sie können den Reichtum dieses Getränks schmecken.

  • Julien Loock

    Bei der geführten Tour wurden uns alle Prozesse erklärt, vom Zustand des Reises bis zum Konsum des Sake. Beeindruckende Werkzeuge und Maschinen befinden sich in einer Mischung aus alten und neuen Gebäuden. Sie können die ruhige Landschaft des Innenhofs genießen, die das Gefühl vermittelt, in der Mitte eines Bildes zu sein. Sie erhalten hier ein tieferes Verständnis der Prozesse, von Verfahren zum Polieren des Reises bis hin zum Alkoholgehalt der sechs Arten von Sake, die Sie hier probieren können.

Adachi-Kunstmuseummore

Dieser 16,5 Hektar große Garten wurde von dem Journal für japanischen Gartenbau 14 Jahre nacheinander als Japans bester Garten aufgeführt. Er ist im Grünen Michelin Japan mit drei Sternen ausgezeichnet. Der Garten ist auch für japanische Gemälde bekannt und enthält die Yokoyama-Taikan-Sammlung, ein wahres Highlight.

  • Fabrice Dubesset

    Das Adachi-Kunstmuseum ist ein einzigartiges Kunstmuseum mitten in der friedlichen Natur. Die Besonderheit dieses Ortes ist, dass es um einen himmlischen japanischen Garten herum gebaut wurde. Der Garten wurde als der schönste japanische Garten gewählt. Aus den großen Fenstern blickt man auf den Garten, was ein fantastisches Bild schafft. Dieser Garten mit seinen im Laufe der Jahreszeiten wechselnden Ansichten ist wahrhaft lebendige Kunst.

  • Julien Loock

    Der Garten, der als der beste in Japan gilt, ist im Adachi-Kunstmuseum für die Öffentlichkeit zugänglich und für Japan-Liebhaber einen Besuch wert. Dort herumzugehen und die Szenerie durch die Fenster zu sehen gibt ein unbeschreibliches Gefühl. Die Steine, das Moos und die Bäume ergänzen sich gegenseitig, und man erlebt die Schönheit und Subtilität ihrer Anwesenheit. Sie sollten hier wirklich einen Besuch abstatten, um sich selbst davon zu überzeugen.

[Kostenloser Pendelbus]
Adachi Kunstmuseum→Bahnhof Yasugi 20 Minuten

  • Fabrice Dubesset

    Das Koyokan ist berühmt für seine Shojin Ryori (feine vegetarische buddhistische Küche) berühmt, wunderschön arrangierte, feine Speisen, die sowohl den Augen als auch der Zunge gefallen. Das Arrangement der Speisen ist ein Kunstwerk an sich. Der Küchenchef kreierte das Essen in Nachahmung eines Fisches zur Freude der Gäste.

  • Julien Loock

    Nach einer kurzen Wanderung im Wald kommt man in die Nähe des Tempels und seiner Pagode. Ich aß Shojin Ryori (raffinierte vegetarische buddhistische Küche) und genoss die wundervolle Aussicht auf die fünfstöckige Pagode von einem privaten Raum im Restaurant.

[JR Limited Express Richtung Izumo,
Sanin Hauptlinie Richtung Nishi-izumo]
Bahnhof Yasugi→Bahnhof Matsue
Lokal etwa 20 Minuten / 410 Yen
Limited Express etwa 15 Minuten / 1.160 Yen

  • Julien Loock

    Der Miho-Schrein ist umgeben von der natürlichen Welt, die das Meer und die Berge in diesem kleinen, charmanten Hafen schaffen. Die Spaziergänge rund um den Hafen sind sehr schön, und ich hätte gerne hier übernachtet.

[Flughafenbus]
Bahnhof Matsue→Flughafen Izumo 
30 Minuten / 1.030 Yen

Flughafen Izumo (oder Flughafen Yonago)

JAL (JAL Japan Explorer Pass) Details anzeigen

Internationaler Flughafen Haneda

  • Fabrice Dubesset

    Meine Reise hat mich dieses Mal gelehrt, dass Japan wirklich ein Reiseziel voller Überraschungen ist. Es gibt eine Fülle sehenswürdiger Orte in Japan. Wenn Sie eine Reise nach Japan planen, empfehle ich definitiv, dass Sie Shimane zu Ihren Zielen hinzufügen. Es wird mit Sicherheit ein lohnenswerter Teil Ihrer Reise sein und Ihnen eine neue Seite von Japan zeigen.

  • Julien Loock

    Der Service auf meiner Reise war großartig. Die Pünktlichkeit, Organisation, Reservierungen - alles lief ausgezeichnet, und es gab kein einziges Problem. Die Interaktion mit den Menschen an unseren Reisezielen trug sehr zu dem Erlebnis bei, und ich war sehr zufrieden mit dem Transport (Flugzeug, Bus), der Unterkunft (Ryokan, Hotels) und anderen Einrichtungen.

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

An meinem ersten Tag in Tokyo bekam ich einen Geschmack der verschiedenen Atmosphären von zwei verschiedenen Gegenden: Shibuya, überfüllt mit Menschenmengen, und das ruhige benachbarte Daikanyama. Dann erlaubte mir die Präfektur Shimane, ein völlig anderes Japan als das Großstadtjapan zu entdecken, das ich mir vorgestellt hatte. Die zahlreichen Schreine und historischen Stätten, die ich in Shimane fand, übertrafen meine Erwartungen und überraschten mich. Einer der Höhepunkte der Reise waren das Ryokan und die reiche Auswahl an lokalen Gerichten. Dies war eine inspirierende erste Reise nach Japan.

Fabrice Dubesset
Blogger
Wohnort Frankreich
  • Hobby

    Kultur, Natur, Fahren, Reisen

  • Anzahl der Besuche in Japan

    Erstes Mal

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Dies war eine der am besten geplanten Reisen, die ich je erlebt habe. Besonders die örtliche Bevölkerung, die wir an unseren Reisezielen trafen, trug zu einer wunderbaren Erfahrung bei.

Julien Loock
Journalist, Grafikdesigner
Wohnort Tokyo
Heimatland: Frankreich
  • Hobby

    Japan, Musik, Kino, Kultur

  • Länge des Aufenthalts in Tokio

    1 Jahre

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Empfohlenes Transportmittel

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

Back to Top

COPYRIGHT © CHUGOKU+SHIKOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.