We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
KOCHI
  • TOKYO
  • KOCHI

BLUE RIVER & URBAN BEACH

Genießen Sie den Meerespark Odaiba an einem Meeresarm mit weitläufigen Sandstränden und Felsküste und begeben Sie sich dann an den längsten Fluss von Shikoku, den letzten naturbelassenen Strom Japans – den Shimanto. Eine wohltuende Reise durch schöne japanische Landschaft mit interessanter Kultur.

Official Tokyo Travel Guide
https://www.gotokyo.org/it/

Local government official website
http://visitkochijapan.com/

Reisende

  • Traveled : July 2018 Stephen Schreck
    Reise-Blogger
    Wohnort USA
  • Traveled : July 2018 Nano Betts
    Reise-Blogger
    Wohnort Tokyo
    Heimatland: USA

Internationaler Flughafen Los Angeles

ANA105 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • Stephen Schreck

    ANA ist eine Fluggesellschaft, die sich um ihre Kunden kümmert.
    Auf den Flügen hatte ich viel Beinfreiheit, eine gute Filmauswahl und ein reiches Angebot an Getränken und Snacks.
    Auch Wein und Bier werden umsonst angeboten.

Internationaler Flughafen Hanedamore

Internationaler Flughafen Haneda

Der Flughafen dient als Tor zu Tokyo. Das Passagierterminal ist gefüllt mit verschiedenen kommerziellen Einrichtungen, und Besucher können einen Panoramablick von der Aussichtsplattform auf dem Dach auf die Bucht von Tokyo genießen, so dass das Terminal etwas für alle bietet, und nicht nur für Fluggäste.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

Asakusamore

Asakusa

Asakusa ist für seine Wahrzeichen wie die rote Laterne von Kaminari-mon und den Sensoji-Tempel bekannt. Die Sumida- und Oshiage-Gegend, die Heimat des Tokyo Sky Tree, befindet sich am gegenüberliegenden Ufer des Flusses Sumida.

  • Stephen Schreck

    Der Besuch beim Sensoji-Tempel und dem Goju-no-to ist stets ein Vergnügen.
    Obwohl es hier vor Touristen nur so wimmelt, ist es ein guter Einstieg in die Stadt. Der Weg zum Tempel ist gesäumt mit kleinen Ständen, die allerlei Plunder und japanische Süßigkeiten verkaufen.
    Der Tempel selbst ist der älteste in Asakusa. Er ist berühmt für seine Orakel sowie als Ort des Gebets. Ein weiterer Höhepunkt auf unserer geführten Tour bestand darin, dass unsere Reiseführerin uns in kleine Gassen führte, in denen ich nie zuvor gewesen war. Die schönste von ihnen schien uns geradewegs 400 Jahre in die Vergangenheit zurückzuversetzen.

    Unser erstes Mittagessen war Tempura im Restaurant Sansada. Wir konnten viele verschiedene Tempura-Stücke probieren. Es war perfekt zubereitet, köstlich und sättigend. Die Räumlichkeiten sind in traditionellem japanischem Stil gehalten und verfügen über eine entspannende Atmosphäre, in der wir uns von der Tageshitze erholen konnten. Ich würde dieses Restaurant Reisenden in jedem Fall empfehlen.

  • Nano Betts

    Kein Besuch in Tokyo sollte ohne einen Streifzug durch Asakusa vergehen. Beginnen Sie die Tour am Kaminari-mon, dem Tor des Donnergotts, dem Eingang zum Gelände des Sensoji-Tempels und vielleicht am stärksten frequentierten Bereich in Asakusa. Hinter dem Tor folgen Sie der Nakamise-dori, einer langen Passage, die von Essensständen und Geschäften für Kunsthandwerk und Souvenirs gesäumt ist und zu einem weiteren, ebenso spektakulären Innentor sowie der fünfgeschossigen Pagode Goju-no-to zur Linken führt. Schließlich gelangen Sie zur Haupthalle. Vergessen Sie nicht, nach oben zu schauen, denn die Decke ist wunderschön. Wenn Sie den Schrein erkundet haben, können Sie auf dem Markt, der das Schreingelände umgibt, nach Souvenirs suchen oder Hanayashiki besuchen, einen der ältesten Vergnügungsparks hier. Alternativ können Sie weiter zum Ufer des Sumida-gawa laufen und einen Blick auf die beeindruckende Skyline von Asakusa werfen, besonders den Tokyo SkyTree. Die Sumida-Flussterrasse mit ihren Freiluftcafés und Straßenkünstlern eignet sich als erholsamer Ort für einen gemütlichen Spaziergang mit Ausblick auf den Fluss und die Skyline. Sie können auch eine Bootsfahrt auf dem Fluss machen, die Sie bis zum Hamarikyu-Garten oder nach Odaiba bringt.

    Wenn Sie die Nakamise-dori und die Seitengassen von Asakusa erforschen, finden Sie zahlreiche Essensstände mit lokalen Süßigkeiten und Snacks. Asakusa ist auch für seine Tempura-Restaurants bekannt. Machen Sie Halt bei Sansada, das den auf Strohmatten sitzenden Gästen ein herzhaftes und leckeres Mittagessen bietet. Der Tempura-Teig war knusprig und leicht, und die Beilagen waren ebenfalls sehr lecker.

Tokyo Metro Ginza Linie Bahnhof Asakusa→ Bahnhof Shinbashi Ca. 20 Minuten 200 Yen

Kimono-Galeriemore

Kimono-Galerie

Tokyo ist das Zentrum Japans, und die Ginza ist das Zentrum Tokyos. Weil auf der Ginza traditionelle japanische Kleidungskultur mit modernen Einkaufsvierteln verschmilzt, kann man sich hier auf ungezwungene Weise elegant kleiden und über die Ginza, um den Kaiserpalast, den Bahnhof Tokyo, durch Tsukiji und das Kabuki-za schlendern. Wir wollen Ihnen helfen, eine Erinnerung an einen schönen und vergnüglichen Tag zu schaffen.
Sie brauchen nichts zu mitzubringen, um das Kimono-Erlebnis zu genießen, unsere Angebote schließen alles vom kostenfreien Anpassen des Kimonos bis zur einfachen Haargestaltung und Haarschmuck ein.
Männer und Frauen können gleichermaßen teilnehmen, und auch Einzelreisende sind willkommen.
Unsere Mitarbeiter sprechen Englisch und Chinesisch. Ausländische Kunden sind sehr willkommen.

  • Stephen Schreck

    Als wir in unseren traditionellen Kimonos auf die Straßen traten, zogen wir einige Blicke auf uns. Am Ende hat es mir aber einen Riesenspaß gemacht.
    Man genießt wirklich den Augenblick und seinen Aufenthalt in dieser geschäftigen Stadt.
    Unterwegs machten wir an mehreren Stellen Halt für Fotos, darunter einem Buchladen, einem Dachgarten und einem Geisha-Theater. Zum Glück hatten wir eine Reisebegleitung dabei, die uns die besten Fotoplätze zeigte, da wir sie allein nicht gefunden hätten.
    Die Damen im Kimono-Laden waren sehr hilfreich und höflich. Sie haben uns bei der Auswahl der Kleidung und beim Umziehen geholfen, damit alles perfekt passte. Es war offensichtlich, dass die Kimonos von hoher Qualität waren.

  • Nano Betts

    Eine der besten Möglichkeiten, in die lokale Kultur einzutauchen, ist das Tragen von traditioneller japanischer Kleidung. Es ist in Japan recht üblich, sich in Yukata (Sommer-Kimonos) zu kleiden, in der Stadt umherzuschlendern und Fotos zu machen. Die Kimono Gallery, eine edle Vermietungsboutique in Ginza, bietet eine erstaunliche Auswahl an Kleidung für Frauen und Männer. Ihr Service ist einwandfrei und das Ambiente ist mit einer schönen Kulisse für Fotos im Geschäft sehr ansprechend. Sie können einen Yukata oder Kimono und Zubehör in gewünschtem Muster auswählen, Ihre Haare passend zum Outfit richten lassen und dann die Nachbarschaft erkunden.

    Ginza ist einer der reichsten Bezirke in Tokyo mit einer breiten Palette an Luxus-Boutiquen und edlen Restaurants. Wenn Sie in Ihrem Yukata herumlaufen, könnten Sie auch das Kabuki-za-Theater besuchen, das durch historische Architektur beeindruckt, oder bis zum Kaiserpalast gehen. Einen schönen Innenraum finden Sie im Landschaftsgarten auf dem Dach des schicken Kaufhauses Ginza Six, ebenso wie einen beeindruckenden Buchladen namens Tsutaya im obersten Stockwerk.

Yurikamome Linie Bahnhof Shinbashi→ Bahnhof Odaiba Kaihinkoen Ca. 13 Minuten 320 Yen

Odaiba Marine Parkmore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Odaiba Marine Park

Dieser Park umgibt eine ruhige Bucht in der Nähe der dritten Daiba (Geschützbatterie, heute eine Ruine). Vergnügen Sie sich am Sandstrand und beim Windsurfen oder genießen Sie den Blick auf die Fähren auf dem Wasser, die Stadt am anderen Ufer, die jenseits der Regenbogenbrücke zu erkennen ist, oder den Sonnenuntergang.

  • Stephen Schreck

    Dies war mein erster Besuch in Odaiba, und er hat mir wirklich Spaß gemacht.
    Mir gefielen all die lustigen Geschäfte und die nette kleine Arkade im Einkaufszentrum. Die Atmosphäre am Strand war entspannt und friedlich. Wenn ich in Tokyo leben würde, wäre Odaiba sicher einer Lieblingsplatz von mir und meinen Freunden, um am Wochenende ein wenig abzuhängen. Das beste an Odaiba ist der tolle Ausblick auf die Stadt. Es ist ein besonderer Ort für Fotos der Skyline, an dem man die schiere Größe und die Schönheit von Tokyo voll erleben kann.

    Ablaze war ein fantastisches Restaurant. Wir haben unsere Meeresfrüchte, Fleisch und Gemüse selbst gegrillt. Das Essen war herausragend, und es war ein angenehmer Ort, um uns mit der Reiseführerin zu unterhalten und mehr über Japan und besonders Tokyo zu erfahren. Ich liebe Essen wie diese; sie sind etwas ganz besonderes. Die schöne Aussicht war der perfekte Hintergrund, der für einen Hauch von Staunen und für Ambiente sorgte.

  • Nano Betts

    Begeben Sie sich für einen angenehmen Nachmittag in den Odaiba-Marinepark, der einen schöne Ausblick auf einen Sandstrand und die Stadt dahinter bietet, sowie eine entspannende Atmosphäre mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten für die gesamte Familie. Mit dem Yurikamome-Wassertaxi können Sie eine nette Bootstour in der Bucht von Tokyo unternehmen. Besuchen Sie anschließend eines der vielen Einkaufszentren mit ihren Arkaden, Museen und Geschäften. Odaiba und ist ideal für ein Abendessen und einen Spaziergang mit Blick auf die nächtliche Skyline.

    Für ein Abendessen mit der besten Aussicht auf Tokyo sichern Sie sich am besten einen Tisch bei der Ablaze Barbeque Terrace. Das köstliche Speisekarte bietet verschiedene Fleisch- und Gemüsegerichte, und durch seine romantische und angenehme Atmosphäre ist dies der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen.

    Bei einem Besuch in Odaiba ist die Besichtigung der Freiheitsstatue ein Muss. Vor dem Hintergrund der Bucht Tokyo und der Rainbow Bridge bietet sich hier eine wirklich tolle Aussicht, die besonders bei nächtlicher Beleuchtung passend zur ebenfalls beleuchteten Rainbow Bridge und dem Tokyo Tower beeindruckt.

Villa Fontaine Shiodome

  • Stephen Schreck

    Dieses Hotel war toll! Es lag in der Nähe eines Fischmarkts, so dass ich in meiner freien Zeit ein wenig mehr von Tokyo kennenlernen konnte. Es gab westliche Zimmer, die nett und komfortabel waren. Das Bett war riesig, und es gab zahlreiche Steckdosen; das Internet war schnell. Das Hotelpersonal war hilfreich und freundlich. Auch der Check-in ging schnell und reibungslos.
    Das Hotelfrühstück bot eine große Auswahl an Brot und Gebäck.
    Es gab Bio-Smoothies, Kaffee und Saft. Dazu kamen Rührei, Wurst, Suppe, frischer Salat und verschiedene Brotsorten.

  • Nano Betts

    Das Villa Fontaine Shiodome bietet komfortable und geräumige Zimmer, die mit allem Notwendigen ausgestattet sind. Das Hotelpersonal ist freundlich und reagiert hilfsbereit auf Ihre Bedürfnisse. Das Hotel liegt sehr praktisch an einer U-Bahn-Station mit Anbindung an jeden beliebigen Teil der Stadt.

Zweiter Tag

SHIKOKU(KOCHI)

Internationaler Flughafen Haneda

ANA (ANA Expericence JAPAN Fare) Details anzeigen

  • Stephen Schreck

    Das Flugzeug war nett und bequem. Der automatische Check-in ging schnell.
    Haneda ist ein ausgezeichneter Flughafen. Man findet sich gut zurecht; es gibt Raucherräume, Geschäfte und Cafés. Dank der vielen Geschäfte und Cafés geht die Wartezeit auf den Flug in Windeseile vorbei.

  • Nano Betts

    Für Inlandsreisen ist der Flughafen Haneda bestens geeignet und bietet täglich eine Vielzahl von Flügen an Ziele in ganz Japan. ANA ist eine sehr zuverlässige Wahl für Inlandsflüge mit herausragendem Service sowohl vor dem Betreten der Maschine als auch danach. Der Check-in für Inlandsflüge in Haneda geht schnell und reibungslos, und das ANA-Flugzeug ist sehr komfortabel und sorgt für einen angenehmen Flug.

Flughafen Kochi Ryomamore

Flughafen Kochi Ryoma

Zusätzlich zu den Geschäften, die mehr als 600 Arten von Kochi-Souvenirs verkaufen, gibt es Waren mit örtlichen Maskottchen, Schmuck aus Korallen und andere traditionelle Handwerkskunst aus Kochi. Jeder Hersteller bietet Produkte an, die es nur hier gibt.
Beliebte Souvenirs sind „imo-kenpi“, ein Snack aus Süßkartoffeln, und das in neuester Zeit beliebte „shio-kenpi“, eine salzige Variation davon. Die sollten Sie unbedingt probieren! Es gibt noch viele andere Souvenirs, die auch schon im Fernsehen vorgestellt wurden.
WLAN ist im Flughafen verfügbar, und bei der Touristenauskunft im 1. Stock gibt es Broschüren in englischer, chinesischer, koreanischer und thailändischer Sprache.

Etwa 25 Minuten zum JR-Bahnhof Kochi/720 Yen

Etwa 1 Stunde 50 Minuten vom JR-Bahnhof Kochi zum JR-Bahnhof Tosa-Iwahara/1.090 Yen

Fluss Yoshinomore

Fluss Yoshino

Der Oberlauf des Flusses Yoshino liegt in der Stadt Ino der Präfektur Kochi, und der Fluss fließt aus den Shikoku-Bergen Richtung Osten. Er gilt als einer der drei Wildwasserflüsse Japans und ist für Floßfahrten bekannt. Die Fahrt auf den Stromschnellen des Yoshino ist ein aufregendes Erlebnis.

  • Stephen Schreck

    Dieses Restaurant ist ein guter Zwischenstopp zum Mittagessen in Kochi dank seiner freundlichen Mitarbeiter, frischen Lebensmittel und der schönen Aussicht. Die Bedienung war schnell, das Essen wunderbar. Ich habe diesmal „sobameshi“ (eine Mischung aus gebratenem Reis und Buchweizennudeln) probiert. Das Restaurant liegt unmittelbar am Wasser und bietet einen tollen Blick auf den Fluss und die Berge.

    Wegen des Wetters musste das Rafting ausfallen. Stattdessen haben wir traditionelles Papier geschöpft. Es war ein spannendes Erlebnis, bei dem wir uns die Hände schmutzig machen und unser eigenes Papier herstellen mussten, etwas, das ich noch nie zuvor versucht hatte. Ich habe Postkarten aus dem Papier gebastelt. Danach hatten wir ein wenig Freizeit, um die Burg Kochi zu besichtigen. Dies war mein erster Besuch auf einer Burg in Japan. Die Burg ist riesig, hat verborgene Kammern und bietet eine tolle Aussicht auf die Stadt.

    Der Hirome-Markt ist ein ganz besonderer Ort, an dem sich Ausländer und Einheimische tummeln. Alle waren extrem freundlich. Es gibt zudem eine riesige Auswahl an Speisen. Am liebsten mochte ich natürlich das Bento (Lunchbox). Es ist zu meinem Lieblings-Essensartikel in Japan geworden.

    Tosashu Bar: Ah, Sake. Nach dem Abendessen besuchten wir die Toshashu Bar für eine Sake-Probe. Was mich an den verschiedenne Sakesorten am meisten überrascht hat, ist, dass tatsächliche jede von ihnen anders schmeckt, von süß bis stark über bitter bis beißend scharf. Dies war für mich einer der Höhepunkte unseres Besuchs in Kochi.

  • Nano Betts

    Mittagessen bei Aogi: Dieses familiäre Restaurant am Fluss gibt Ihnen das Gefühl, bei jemandem zu Hause zu essen. Es liegt am Ufer des Niyodogawa und bietet eine atemberaubende Aussicht auf eine hölzerne Terrasse. Es gibt viele köstliche Auswahlmöglichkeiten, die mit den frischesten lokalen Zutaten zubereitet werden.

    Die Präfektur Kochi auf der Insel Shikoku bietet zahlreiche Wasseraktivitäten, von denen eine Floßfahrt vielleicht die spannendste ist, um die Schönheit der Flüsse der Region zu erkunden. Am landschaftlich reizvollen Yoshinogawa werden zahlreiche Rafting-Touren jeder Stufe angeboten, seien es Touren für Anfänger oder Ganztagsexkusrionen für Familien oder Gruppen von Freunden.

    Andere Aktivitäten
    Das Papiermuseum: Besuchen Sie für ein ganz besonderes Erlebnis und viel lokales Flair das Ino-cho-Papiermuseum. Hier erfahren Sie Interessantes über die Geschichte des traditionellen japanischen Tosa-washi-Papiers und können an einem Papierschöpf-Workshop (nagashizuki) teilnehmen, um eigenes Japanpapier herzustellen.

    Burg Kochi: Kein Besuch der Stadt Kochi wäre vollständig, ohne die berühmte Burg Kochi zu sehen, die einzige Burg Japans, auf deren Hauptgelände sämtliche Gebäude aus der Edo-Zeit erhalten sind. Die Aussichtsplattform im oberen Stockwerk bietet einen großartigen Blick auf die ganze Stadt Kochi; das gut gepflegte Burggelände wiederum lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein.

    Chikurin-ji-Tempel: Als einer der 88 von Kobo Daishi, einem auch heute noch verehrten buddhistischen Mönch, gegründeten Tempel auf Shikoku ist der Chikurin-ji-Tempel ein Pilgerort und der Haupttempel der Präfektur Kochi. Hier befinden sich eine fünfgeschossige Pagode und ein stiller japanischer Garten. Nach dem Besuch des Tempels können Sie die Schönheit des berühmten botanischen Gartens Makino bestaunen oder von der Aussichtsplattform des Kenritsu Godaisan das Panorama genießen.

    Wenn Sie essen wollen wie die Einheimischen, besuchen Sie den Hirome-Markt. Er ist kein Markt im eigentlichen Sinn, sondern eher eine Ansammlung kleiner Restaurants, die die verschiedensten lokalen Gerichte anbieten. Die Atmosphäre hier ist sehr geschäftig, und das Essen ist schlicht hervorragend. Bevor Sie gehen, sollten Sie unbedingt eine der lokalen Spezialitäten wie als Sashimi servierten katsuo (Bonito) oder leicht angebratenen katsuo (katsuo-no-tataki) probieren. Setzen Sie dann den Abend bei der Tosa Shu Bar fort, wo Sie einige der besten Sorten Sake probieren können, für den die Präfektur Kochi berühmt ist.

Etwa 1 Stunde 50 Minuten zum JR-Bahnhof Kochi/1.090 Yen

Hotel Takasago

  • Stephen Schreck

    Das Hotel Takasago war ein Vergnügen. Ich habe zum ersten Mal in einem traditionellen japanischen Zimmer übernachtet. Das Zimmer war riesig. Es gab Tee, Bettsachen auf dem Boden und einen kleinen Sitzbereich. Mir hat der japanische Stil mit dem Bett auf dem Boden sehr gut gefallen.
    Ich würde gerne in mehr Hotels dieser Art übernachten.

  • Nano Betts

    Das Hotel Takasago ist praktisch in nur einigen Minuten Entfernung vom Bahnhof Kochi gelegen und eine gute Wahl für Ihren Aufenthalt in der Stadt. Es bietet sowohl traditionelle als auch westliche Zimmer, die gut gepflegt, komfortabel und mit allen notwendigen Kleinigkeiten ausgestattet sind. Nach einem Tag der Erkundung können Sie sich in der Therme entspannen und am nächsten Morgen ein leckeres traditionelles Frühlstück genießen.

Dritter Tag

Hotel Takasago

Etwa 2 Stunden 15 Minuten zum JR-Bahnhof Ekawasaki

Fluss Shimantomore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Fluss Shimanto

Der Shimanto gilt als letzter klarer Strom. Die vielen Niedrigwasserbrücken über diesen Fluss besitzen kein Geländer, sodass sie, wenn das Flusswasser ansteigt, überflutet werden und nicht zerstört werden. Sie verleihen dem Shimanto seinen besonderen Charme. Er ist auch heute noch eine Lebensader für seine Anwohner, und Sie können an seinem Ufer entlang radeln. Andere beliebte Aktivitäten am Shimanto sind Kanu- und Yakatabune-Bootsfahrten

  • Stephen Schreck

    Wegen des schlechten Wetters konnten wir nicht Radfahren gehen.
    Es war jedoch trotzdem sehr malerisch. Diese Region von Kochi mit ihren Bergen, einem rauschenden Fluss und engen gewundenen Sträßchen inmitten dichter Vegetation ist sehr schön. Ich würde jedem empfehlen, die Radtour zu wagen, auch bei schrecklichem Wetter.

  • Nano Betts

    Um die reiche Natur der Präfektur Kochi hautnah zu erleben, machen Sie am besten eine Radtour auf dem gewundenen Uferweg entlang dem Shimanto. Sie kommen an grünen Wäldern, malerischen Dörfern und moosbedeckten Tempeln vorbei. An klaren Sonnentagen wird der Shimanto Sie mit seinem azurblauen Wasser beeindrucken. Er soll der letzte naturbelassene Fluss Japans sein und fließt durch ein ausgesprochen schönes Tal.

Etwa 1 Stunde 30 Minuten vom JR-Bahnhof Ekawasaki

Shaenjirimore

Shaenjiri

Shaenjiri ist ein Wort des West-Kochi-Dialekts und bedeutet „Gemüsefeld“. Wie der Name besagt, zeichnet sich die regionale Küche durch viel Gemüse aus. Außerdem ist die Region für ihren Reis und ihre Süßwasserfischerei bekannt.

  • Stephen Schreck

    Dies war mein Lieblingsrestaurant in Kochi. Es gab ein kleines Buffet aus frischen Speisen. Angeboten wurde alles von Tempura bis hin zu Salat. Außerdem konnte man aus zwei Hauptgerichten auswählen. Die Speisekarte ändert sich ständig, um stets die Produkte der Saison zu verarbeiten. Hier hätte ich während unseres Aufenthalts in Kochi täglich essen können. Die Atmosphäre ist urtümlich. Das Restaurant wird von ein paar alten Damen geführt, die sehr zuvorkommend und gastfreundlich waren. Die Innenausstattung ist aus Holz mit nur wenigen großen Tischen.

  • Nano Betts

    Nach einigen Stunden Radeln können Sie bei Shaenjiri eine wohlverdiente Pause einlegen, einem kleinen japanischen Restaurant, das von einheimischen Damen geführt wird. Sie bereiten jeden Tag eine Fülle köstlicher Mahlzeiten aus den Produkten ihrer eigenen Höfe zu.

Etwa 2 Stunden

Fluss Shimanto

  • Stephen Schreck

    Ebenfalls ausgefallen. Stattdessen haben wir aber mit einem japanischen Messerschmied an eigenen Klingen gearbeitet. Dies war ein sehr befriedigendes Erlebnis; es war toll, aus dem Metall etwas zu schaffen, das ich den Rest meines Lebens behalten kann. Touristen wird diese Art von Aktivität sehr gut gefallen, umso mehr dank der herrlichen Lage in den Bergen.

    Die üppig grünen Bergstraßen und die Hügellandschaft waren sehr schön.
    Obwohl wir selbst nicht radfahren konnten, konnte ich sehen, wie reizvoll es war, und würde gerne eines Tages für eine Radtour zurückkehren.

    Das traditionelle „izakaya“-Lokal war ein tolles Erlebnis. Wir konnten lokale Eiscreme, mehr Sake und verschiedene Meeresfrüchte probieren, die wir noch nicht kannten. Es hatte eine lokale Atmosphäre, die mir sehr gefiel, und das Personal war sehr freundlich. Ein Grund, weshalb ich gerne reise, sind für die Region typische Orte wie dieses Lokal.

  • Nano Betts

    Eine andere Perspektive auf den Shimanto und zugleich ein kleines Abenteuer erleben Sie bei einer Kanufahrt auf dem Fluss. Das Kanufahren auf dem offenen Fluss bietet unvergessliche Erinnerungen. Sie sind dem klaren Wasser, den schönen Bergen und den im Wald zwitschernden Vögeln ganz nah.

    Um die reiche Natur der Präfektur Kochi hautnah zu erleben, mieten Sie am besten ein Fahrrad an am Bahnhof Egawasaki und unternehmen eine Radtour auf dem gewundenen Uferweg entlang dem Shimanto. Sie kommen an grünen Wäldern, malerischen Dörfern und moosbedeckten Tempeln vorbei. An klaren Sonnentagen wird der Shimanto Sie mit seinem azurblauen Wasser beeindrucken. Er soll der letzte naturbelassene Fluss Japans sein und fließt durch ein ausgesprochen schönes Tal.

    Kehren Sie in eines der lokalen Izakaya-Restaurants am Bahnhof Tosa-Irino ein, um mehr lokale Spezialitäten zu probieren. Die Region ist stolz auf ihre frischen Meeresfrüchte, und natürlich spielt Katsuo überall die Hauptrolle.

Etwa 10 Minuten zum Bahnhof Tosa-Irino an der Tosa-Kuroshio-Eisenbahn

Nest West Garden Tosa

  • Stephen Schreck

    Hier gab es ein weiteres Zimmer im traditionell japanischen Stil. Das Zimmer war sehr nett. Die Dusche hatte genau den richtigen Wasserdruck. Ein tolles Zimmer.

  • Nano Betts

    Nest West Garden Tosa liegt nah am Bahnhof und zeichnet sich durch eine ruhige Atmosphäre gepaart mit einem Panoramameeresblick von seinen Zimmern aus. Es gibt westliche und traditionelle Tatami-Zimmer mit Strohmatten, die beide sehr komfortabel sind. Es gibt ein japanisches Bad, getrennt für Männer und Frauen, und wahlweise ein japanisches oder ein westliches Frühstück am Morgen. Das Hotelpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit und kann Sie bei vorheriger Buchung vom Bahnhof abholen und wieder dorthin bringen.

Vierte Tag

Nest West Garden Tosa

Etwa 45 Minuten/2.700 Yen mit dem Limited Express der Dosan-Linie zum JR-Bahnhof Tosa-Kure

Spaziergang durch Nakatosamore

Spaziergang durch Nakatosa

Nakatosa ist die Heimat des Kure-Taisho-machi-Markts, auf dem Sie das nostalgische Ambiente eines Fischerdorfs finden, sowie der Brauerei Nishioka Shuzo mit ihrer über 200-jährigen Geschichte. Neben frisch gefangenem und getrocknetem Fisch finden Sie auch leckeres Obst auf dem Kure-Taisho-machi-Markt.

  • Stephen Schreck

    Das Hotel bot ein tolles Frühstück im englischen Stil, was für Reisende angenehm sein kann, die es nicht gewohnt sind, Fisch zum Frühstück zu essen.

    Der Nakatosa-Markt war großartig. Er bot eine breite Palette an Früchten, Fisch und Souvenirs. Die charmante Atmosphäre des Markts ist geradezu magisch. Es gibt lokale Restaurants, Straßenstände und das frischeste Bento, das ich je probiert habe. Ein tolles Abenteuer war es, unseren eigenen Thunfisch anzubraten. Dies könnte für ausländische Touristen besonders attraktiv sein.

    Es ist die Atmosphäre dieses Ortes, die ihn zu etwas Besonderem macht. Das Design, das Layout und die farbenfrohen Geschäfte sind hochinteressant. Es gibt alles Mögliche zu kaufen, so dass man leicht mehrere Stunden hier verbringen kann. Ich würde gerne in Zukunft zurückkehren, um diesen Markt weiter zu erforschen.

  • Nano Betts

    Schlendern Sie über den historischen Taishomachi-Markt, der sich im Fischerdistrikt von Kure befindet. Der Markt ist ein kleines Labyrinth aus Arkaden und Verkaufsständen, für Fisch, lokal angebautes Gemüse und Obst sowie Souvenirs; auch gibt es hier Restaurants, die frisch zubereitete lokale Gerichte servieren. Katsuo (Bonito) ist der beliebteste Fisch, der hier immer noch einzeln mit der Angel gefangen wird, nicht mit einem Netz. Die Fischer hier glauben, dass Netze den Fisch verletzen und dadurch die Qualität des Bonitos beeinträchtigen; dies wollen sie unbedingt vermeiden. Hier dürfte einer der besten Orte nicht nur Shikoku, sondern in ganz Japan sein, um Sashimi vom Katsuo zu probieren.

    Der Fischerort Nakatosa bietet mit seinen malerischen Straßen und seiner authentischen Atmosphäre Einblicke in den ländlichen Lebensstil von Kochi. Es gibt viel Interessantes über die lokale Fischereikultur und ihr besonderes Angelverfahren zu lernen. Einer der wenigen lohnenswerten Orte ist die Sakebrauerei Nishioka Shuzo, die im ältesten Brauereigebäude der Präfektur angesiedelt ist, das bis in die Edo-Zeit zurückreicht.

    Bevor Sie Kochi verlassen, sollten Sie unbedingt den Tosa Select Shop Tencosu besuchen, um ein paar Souvenirs für zu Hause auszusuchen. Das Geschäft bietet eine große Auswahl an omiyage (essbaren Mitbringseln) und diverses Kunsthandwerk aus allen Teilen der Präfektur Kochi.

Etwa 50 Minuten/2.590 Yen mit dem Limited Express der Dosan-Linie zum JR-Bahnhof Kochi

Etwa 25 Minuten mit dem Flughafen-Shuttle zum Flughafen Kochi Ryoma

Flughafen Kochi Ryoma

ANA (ANA Expericence JAPAN Fare) Details anzeigen

  • Nano Betts

    Wenn Sie nach all dem herrlichen Essen in den lokalen Restaurants und Bistros noch nicht genug haben, können Sie als günstigen und leckeren Snack für den Heimweg eine Lunchbox am Flughafen kaufen.

Internationaler Flughafen Haneda

  • Stephen Schreck

    Insgesamt war es einfach nur toll. Als Reisender weiß ich, dass das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machen kann, und wie wichtig es ist, sich daran anzupassen. Unsere Reiseführer waren großartig. Sie entwickelten spontan andere Pläne, um sicherzustellen, dass wir so viel Spaß wie irgend möglich hatten. Je mehr ich in Japan reise, desto besser gefällt es mir. Tokyo und Kochi haben in Sachen Essen, Landschaft und Kultur so viel zu bieten, dass ich beide Orte jedem Japanreisenden wärmstens empfehle.

  • Nano Betts

    Japan ist ein Land der Kontraste, und diese Reise hat gut demonstriert, wie einfach es ist, zuerst das Stadtleben zu genießen und sich dann in eine nur rund anderthalb Flugstunden entfernte ruhige und rustikale Welt zu begeben. Der Besuch in Kochi ist ein einmaliges Erlebnis: Die extrem netten und gastfreundlichen Einheimischen, unzählige Outdoor-Aktivitäten und Kulturerlebnisse, köstliches Essen und tolle Natur werden dafür sorgen, dass Sie noch am Tag Ihrer Abreise Ihre Rückkehr planen werden.

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Diese Japanreise war fantastisch. Diese Reiseführer waren großartig.
Ich hatte viel Spaß bei spannenden Aktivitäten wie Messerherstellung.
Kochi ist eine schöne Präfektur mit unglaublichen landschaftlichen Abenteuern.
In der Stadt schaute ich mir diesmal verschiedene Bezirke an und probierte verschiedene Gerichte.
So habe ich eine neue Seite dieser aufregenden Stadt entdeckt. Meine Höhepunkte in Tokyo waren ein Spaziergang auf der Ginza in einem Kimono, die Schreine und die Parks.

Stephen Schreck
Reise-Blogger
Wohnort USA
  • Hobby

    Abenteuer, Reisen

  • Anzahl der Besuche in Japan

    1 früherer Besuch in Japan

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Diese Reise bietet die Gelegenheit, sich in das Gewimmel einer der größten Metropolen der Welt zu stürzen und dann in eine ländlichere und ruhigere Seite von Japan einzutauchen, um so das Beste der lokalen Kultur zu erleben, darunter Outdoor-Aktivitäten, Kunsthandwerk und Küche.

Nano Betts
Reise-Blogger
Wohnort Tokyo
Heimatland: USA
  • Hobby

    Reisen, Fotografie, Yoga

  • Länge des Aufenthalts in Tokyo

    3 Jahre in Japan gelebt

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Empfohlenes Transportmittel

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

Back to Top

COPYRIGHT © CHUGOKU+SHIKOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.